Menü

Vibrationssensoren müssen sich im rauen Marinealltag bewähren. Vibrationsmessungen können in drei Gruppen klassifiziert werden: Schwingungsmessung (ISO 10816), Schwingungsanalyse im Frequenzbereich (VA) und Schallmessungen (ISO 22096). Wenn Sie eine einfache Installation, schnelle Ergebnisse und keine komplizierte Anwendung suchen, dann könnte die Vibrationsmessung die richtige Technologie für Sie sein.

Verbessern Sie die Effizienz und Zuverlässigkeit!

Trainingsinhalte

  • Einführung
  • Unterschiede von Vibrations- und Ultraschallmessung
  • Schmierprobleme finden
  • Schneller "Gesundheitscheck" - Problemfindung
  • Wartungserfolg sichtbar machen
  • Gasleckagen finden
  • Training mit unterschiedlichen Ultraschallmessgeräten
  • Benutzung von Software zur Trendanalyse
  • Frequenzanalyse
  • Erfahrungen aus der Praxis
  • Offene Diskussion

Die Leistungsfähigkeit der Vibrationsanalyse begründet sich in dem Fakt, dass physikalische Prozesse wie Reibung, Schläge etc. direkt gemessen werden können. Vibrationsanalyse kann bei praktisch allen rotierenden Anlagen angewendet werden. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der großen Sensibilität und gleichzeitigen Robustheit dieser speziellen Mess- und Prüftechnik.

   

Zum Seitenanfang