Menü

Das Zylinderöl in einem Hauptmotor hat drei Hauptaufgaben:

  • Es sollte die Schmierung der Laufbuchse übernehmen, um einen akzeptablen niedrigen Verschleiß zu haben.
  • Es soll den im Brennstoff vorhandenen Schwefel neutralisieren, um die Säurekorrosion auf einem akzeptablen niedrigen Niveau zu halten.
  • Es hat Reinigungsaufgaben, um vorhandene Partikel abzutransportieren.

Durch die Analyse des Abstreiföles von der Kolbenunterseite kann das Schiffspersonal den Zustand des verbrauchten Öls überwachen und so Veränderungen zeitnah erkennen.

Verbessern sie die Effizienz des Motors!

Trainingsinhalte

  • Einführung
  • Grundlagen des Zylinderöls
  • Wie wird ein Zylinder geschmiert / Kolbenschmierung / Unterschiedliche Schmiersysteme
  • Arten des Verschleißes im Zylinder / Wie kann der Verschleiß überwacht und gemessen werden?
  • Wie beeinflusst Schwefel die Schmierung?
  • Internationale Vorschriften
  • Das Schwefelgleichgewicht - Optimierung der Schmierrate
  • Die Analyse des Abstreiföles - an Bord oder im Labor
  • Richtige Probenahme - wie und wann
  • Interpretation der Ergebnisse
  • Erfahrungen aus der Praxis
  • Offene Diskussion

Aussagen von Motorenherstellern:

“Es ist die Erfahrung von MAN, dass, zusätzlich zu den Sichtkontrollen durch die Lüftungsschlitze, die Analyse des Abstreiföles sehr hilfreich sein kann, um die Verbrennungs- und Zylinderzustände zu überwachen. Die Untersuchung von Abstreiföl kann Veränderungen des Zylinderverschleißes erkennen und bei Programmen zur Optimierung der Schmierölrate helfen."

Wärtsilä Schweiz: “Die Messung des Eisengehaltes des Öles von der Kolbenunterseite kann eine sehr wertvolle Rückmeldung der Kolbenlaufbedingungen in den einzelnen Zylindern liefern. Es erlaubt dem Nutzer die Schmierrate entsprechend der aktuellen Zustände zu optimieren.”

   

Zum Seitenanfang